Apfelschnee

Hallo!

Wie Ihr sicherlich schon mitbekommen habt, sind wir Fans von schnellen Desserts. Wenn man schon für Vor- und Hauptspeise längere Zeit in der Küche steht, muss das Dessert oft schnell gehen. Irgendwann will man ja auch wieder raus aus der Küche. Ja sogar wir, die kochen und backen lieben!

Apfelschnee

Überbackener Apfelschnee

Zutaten:

3 große Äpfel
2 Eiklar
60 g Zucker
1/2 Zitrone
1 MS Zimt
Kakao, Nüsse

Äpfel schälen und entkernen. Mit dem Gurkenhobel in feine Scheiben schneiden. Aber auf die Finger aufpassen!! Eine Pfanne erhitzen, 5 EL Wasser und Saft einer halben Zitrone hineingeben. Äpfel zugeben und weich dünsten, dauert ca. 20 min. Eventuell immer wieder etwas Wasser zugeben, damit die Äpfel nicht anbrennen, aber nicht zu viel, es soll keine wässrige Masse werden. Die Äpfel auf ein Teller geben und auskühlen lassen. Eiklar steif schlagen, Zucker und Zimt zugeben. Ausgekühlte Äpfel unterrühren. Schnee in kleine Förmchen füllen und im Rohr bei 220°C Grillstufe im oberen Bereich ca. 5-10 min. backen, bis die Oberfläche leicht bräunlich ist. Mit Kakao und gehackten Nüssen bestreuen und sofort servieren.

Apfelschnee

 

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch Apfelmus nehmen. Dann erspart man sich das Äpfel dünsten auch noch. Dann ist das Dessert blitzschnell fertig.

Apfelschnee

Ich glaube, ich habe heuer schon ein paar Mal gejammert, dass die Apfelernte so schlecht ausfällt. Aber darf ich trotzdem noch einmal jammern. Ist auch das letzte Mal für heuer, versprochen.

Für meine Familie sind Äpfel ein fast täglicher Snack. Sowohl die Kinder, als auch ich lieben sie.

Apfelschnee

Habt Ihr auch so ein Lieblings-Lebensmittel, dass es täglich gibt?

liebe_gruesse_s