Kürbisbrot

Hallo!

Ich hoffe, Ihr habt noch nicht genug von Kürbisrezepten!

Eines habe ich nämlich noch für Euch. Kürbisbrot in Form von kleinen Kürbissen.

Ich finde das ist eine supersüße Idee. Gerade jetzt, wo ein Feiertag (Allerheiligen) vor der Tür steht und man sicherlich den ein oder anderen Besuch bekommt. Egal ob der Besuch zum Frühstück, Mittagessen oder zum Nachmittagskaffe kommt, das Kürbisbrot passt immer.

Man kann es mit Süßem, sprich Marmelade, genießen oder auch mit herzhaftem Belag.

Kürbisbrot

 

Kürbisbrot

Zutaten:

400g Hokkaidokürbis
40 g Butter
90 ml Milch
1/2 Würfel frische Germ (Hefe)
400 g Weizenmehl
200g Dinkelmehl
80 g Honig
1 Ei
1/2 TL Salz
2 MS Zimt
2 MS Kurkuma
1 Ei zum Bestreichen
Küchengarn

Den geschälten und in Würfel geschnittenen Kürbis in 200 ml Wasser weichdünsten. Abseihen und kurz ausdämpfen lassen. Butter dazugeben und mit dem Mixstab pürieren.

Die Milch leicht erwärmen und die Germ darin auflösen.

Mehl, Salz, Zimt und Kurkuma in eine Schüssel geben und vermischen. Honig, Ei, Kürbispüree und die in Milch aufgelöste Germ dazugeben. Alles mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig mit etwas Mehl bestreuen, abdecken und an einem warmen Ort zirka 45 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben. Sollte der Teig kleben nochmals etwas Mehl darüber streuen und zu einer Kugel formen.

Diese Kugel in 8 gleiche Stücke teilen. Diese wieder mit Hilfe von etwas Mehl zu Kugeln formen.

TIPP: Immer nur eine Kugel formen und dann gleich mit dem Küchengarn abbinden. Dann das nächste Teigstück, bis alle fertig sind.

Vom Küchengarn 90cm lange Stücke abschneiden. Dieses Küchengarn auf die Teigkugel legen. Den Teig umdrehen, Küchengarn kreuzen, Teig wieder drehen, wieder kreuzen. Im Prinzip wie ein Geschenkspäckchen schnüren. Dabei das Garn aber nicht zu fest anziehen.

Die Teigkürbisse auf ein Blech geben. Zudecken und nochmals zirka 20 Minuten gehen lassen. Das Ei verquirlen und die Kürbisse damit bestreichen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180°C zirka 25-30 Minuten backen.

Ich habe probiert ein kleines Video zu machen, damit Ihr seht wie man den Kürbis “schnürt”.

 

Als Stielersatz kann man nach dem Backen noch einen Kürbiskern hineindrücken.

Kürbisbrot

 

Kürbisbrot

Da ich von dem Kürbis noch etwas übrig hatte, habe ich heute eine Kürbiscremesuppe gemacht. Dazu gab es, ratet mal. Natürlich Kürbisbrot. Es hat hervorragend zur Suppe gepasst.

Jetzt musste ich gerade ein paar Blumenkübel in Sicherheit bringen. Draußen stürmt es! Da machen wir es uns jetzt auf der Couch gemütlich. Spielen noch das ein oder andere Spiel gemeinsam und schauen ein bißchen fern.

Aber nochmals zurück zum Kürbisbrot. Ich finde es macht sich auch als “essbare Deko” gut.

Kürbisbrot

Kürbisbrot

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende! Macht es Euch gemütlich!

liebe_gruesse_s




Salzstangerln

Hallo!

Wer uns auf Instagram “verfolgt” hat sicherlich schon das Bild der Salzstangerln gesehen, die wir letzte Woche gebacken haben. Leider hat es mit dem Rezept etwas gedauert.

Letztes Wochenende waren wir ja in Graz beim Kunst- und Designmarkt. Eine super Veranstaltung, mit vielen tollen Ausstellern. Auch einige bekannte Aussteller trafen wir wieder und es gab nette, lustige Gespräche.

Aber nun zu meinen Salzstangerln. Es war mein erster Versuch und muss sagen, obwohl man sich selbst nicht loben soll, sie sind schön und superlecker geworden. Es ist gar nicht so schwierig wie man es sich vielleicht zuerst denkt.

Salzstangerln

Serviert habe ich die Salzstangerln in unseren hübschen Leinen Brotkörberln. Gibt es in 2 verschiedenen Größen und unterschiedlichen Farben bei den Schürzenfräulein. Mein Favorit ist das braune Brotkörberl. Schlicht und elegant und sehr praktisch. Braucht man es nicht, lässt es sich klein zusammenfalten und natürlich ist es auch waschbar.

Salzstangerln

Salzstangerln

Zutaten:

1 kg Weizenmehl
1 1/2 EL Salz
400 ml Wasser
100 ml Milch
2 Würfel Germ (Hefe)
2 EL Zucker
grobes Salz
Kümmel

Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Germ hineinbröseln, Salz und Zucker dazugeben. Wasser und Milch vermischen. Wasser-Milch-Mischung unter ständigem Kneten mit dem Knethaken dazugeben. Alles zu einem glatten Teig kneten.

Schüssel verschließen und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er doppelt so groß ist. Nochmals durchkneten und die Schüssel wieder verschließen und ein weiteres Mal gehen lassen.

Für das Formen der Stangerl haben ich eine genaue Bildanleitung. Hoffentlich verständlich für Euch.

Salzstangerln Anleitung

  1. Jeweils 120 g vom Teig abwiegen und runde Teigkugeln schleifen. Diese zudecken und zirka 10 Minuten gehen lassen.
  2. Die Teigkugel oval ausrollen.
  3. Das obere Ende zweimal einschlagen und etwas festdrücken.

Salzstangerln Anleitung

4. Den Teig von oben her einrollen und dabei das unter Ende nach unten lang ziehen. So erhält man die Stangerlform.

5. Das eingerollte Ende gut zusammendrücken, sonst springen sie beim Backen auf.

6. Das Stangerl nochmals ausrollen/lang rollen

7. Dabei die Enden schön spitz und schmal ausrollen. Auf das Blech legen. Abdecken und zirka 10 Minuten gehen lassen. Danach gründlich mit Wasser bepinseln und mit Salz und Kümmel bestreuen.

Bei 220°C zirka 25 Minuten backen. Während des Backens 2 kleine Tassen, gefüllt mit Wasser, ins Rohr stellen.

Salzstangerln

Die Salzstangerln lassen sich prima einfrieren und so hat man für die (Schul)jause immer frisches,  leckeres Gebäck.

Salzstangerln

liebe_gruesse_s




Dinkelgebäck

Hallo!

Backt Ihr öfters Euer Brot oder Weckerln selbst? Ich nehme es mir oft vor und schaffe es dann doch nicht. Aber wenn ich dann mal wieder Weckerl backe, nehme ich mir ganz fest vor, es öfters zu tun. Selbstgebackenes Gebäck, frisch aus dem Ofen, es gibt nichts besseres.

Dinkelgebäck

Heute haben wir Dinkelgebäck gemacht. Mit wir meine ich mich und das kleinste Schürzenfräulein, meine Tochter. Ich war erstaunt, wie toll sie das schon macht. Ich werde Euch Ihre Ergebnisse weiter unten noch zeigen.

Dinkelgebäck

Dinkelgebäck

Zutaten:

500 g Dinkelvollmehl
500 g Weizenmehl
1 EL Zucker
100 g Butter
1/4 l Milch
1/4 l Buttermilch
1/4 l Wasser
1 Pkg. frische Hefe
1 TL Salz
Ei zum Bestreichen
Kürbiskerne, Sesam 

Bei Hefegebäck sollten immer alle Zutaten Raumtemperatur haben, so kann die Hefe besser aufgehen.

Zuerst Dampfl zubereiten, dafür die Hefe in ein Gefäß bröseln und mit Zucker verrühren. 4 EL vom Weizenmehl und 1 EL von der Milch hinzugeben und glatt rühren. Zugedeckt an einem warmen Ort (ich gebe es ins warme Wasserbad) zirka 15 Minuten gehen lassen.

Dinkelvollmehl und Weizenmehl in die Germteigschüssel geben und vermischen. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken und das Dampfl hineingeben und mit Mehl bedecken. Flüssige Butter, Milch, Buttermilch und Salz zugeben und alles mit dem Knethaken vermengen. Danach nach und nach das Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt wieder im Wasserbad gehen lassen bis er doppelt so groß ist. Dann nochmals kurz abschlagen/durchkneten und nochmals gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und gut durchkneten.

TIPP:

Der Teig ist relativ weich, aber Teige mit Vollkornmehl sollten immer weicher sein als Teige mit klassischem Weizenmehl. Vollkornmehl bindet mehr Wasser und quillt nach dem Rasten. Hat Vollkornmehl nicht genug Flüssigkeit ist das Gebäck nach dem Backen hart und nicht fluffig.

Den Teig zu einem Strang formen und gleich große Stücke abschneiden und daraus rundes oder längliches Gebäck formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit Kürbiskernen und/oder Sesam bestreuen. Zugedeckt nochmals 10 min rasten lassen. Im Rohr bei 220°C zirka 12 Minuten backen. 

Dinkelgebäck

Dinkelgebäck

Wie ich schon geschrieben habe, hatte ich heute eine große oder eigentlich eher kleine Helferin. Sie war mit großer Begeisterung bei der Sache. Besonders das Teigkneten und Weckerl formen hat ihr Spaß gemacht. Ihre Weckerl waren zwar alles andere als rund und sie hat sie flachgedrückt wie eine Palatschinke, aber egal, dachte ich mir. Haben wir halt ein paar unförmige Fladen dabei, Hauptsache die kleine Maus hat Spaß. Soll ich Euch was sagen, die Weckerl sind toll aufgegangen uns sind nicht weniger rund als meine.

Fazit: Ich brauch mir das nächste Mal beim Weckerl formen nicht mehr so viel antun. Es geht auch leichter.

Jetzt aber das Ergebnis vom Mini-Schürzenfräulein.

Dinkelgebäck

Na, was sagt Ihr? Hat sie doch toll hinbekommen!

Dinkelweckerl

liebe_gruesse_s




Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt-Streusel

Hallo!

Beim heutigen Einkauf haben sich ganz heimlich Pflaumen in unseren Einkaufswagen geschlichen. Nein, natürlich nicht heimlich sondern voll bewusst. Sofort habe ich an einen schmackhaften Pflaumenkuchen gedacht. Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt Streusel

Ach ja, dass mit dem heimlich in den Einkaufswagen wandern, passiert oft wenn ich mit den Kindern einkaufen bin. Bei der Kassa wundere ich mich dann: “Das habe ich doch gar nicht genommen – ah die Kinder”. Wenn es nicht ausschließlich Süßkram ist, darf es , einhergehend mit einer Belehrung, dass nächste Mal vorher zu fragen, im Wagen bleiben. Bei den Süßigkeiten heißt es: “Zurückbringen”.

Wie handhabt Ihr solche Situationen?

Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt Streusel

Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt-Streusel

Zutaten:

3 Eier
150 g Zucker
180 g Mehl
70 ml Wasser
70 ml Öl
5 g Kakao
1 P. Vanillezucker
1/2 P. Backpulver
6 Stück Pflaumen

Streusel:

200 g Mehl
150 g Zucker
100 g Butter
100 g Marzipan
1/2 TL Zimt

Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Wasser einrühren, anschließend das Öl. Mehl mit Backpulver und Kakao vermischen und unterheben. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Teigmasse rühren.

Teig in eine befettete, bemehlte Tortenform füllen. Die Pflaumen in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen.

Für die Streusel Butter mit Zucker, Zimt und 150 g Mehl mit den Händen zu Streuseln verbröseln. Marzipan mit einer Küchenreibe direkt in den Streuselteig reiben. Das Marzipan zwischendurch immer gleich einkneten. Sonst habt Ihr nach dem Reiben einen Klumpen geriebenes Marzipan. Restliches Mehl zu den Streuseln geben. Alles nochmals verbröseln.

TIPP: Legt das Marzipan ca. für 30-40 Minuten ins Gefrierfach, dann lässt es sich leichter reiben.

Streusel über die Pflaumen geben und bei 180°C ca. 40 min. backen. Nach zirka 20 min den Kuchen mit Alufolie bedecken, sonst werden die Streusel zu dunkel.

Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt Streusel7

 

 

Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt Streusel3

Statt der Pflaumen, kann man auch Zwetschgen, Himmbeeren oder Heidelbeeren nehmen. Wie so oft bei unseren Rezepten, könnt Ihr da variieren, ganz nach Euren Obstvorlieben.

Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt Streusel

Soll ich Euch mal zeigen, was nach dem Fotografieren passiert. So schnell kann ich gar nicht schauen und …

Pflaumenkuchen mit Marzipan-Zimt Streusel

kleine Kinderhände machen sich schon über den Kuchen her.

liebe_gruesse_s




Schnelles Baguette

Hallo!

Habt Ihr heuer schon oft gegrillt? 

Wenn es das Wetter zulässt, schmeißt der Göttergatte sehr gerne den Grill an – ist bei uns Männersache!

Gerne essen wir zum Fleisch, Salat und Gemüse ein Baguette. Aber da die Grillaktionen manchmal sehr spontan passieren, gibt es oft gekauftes Baguette. Auf der Suche nach einem schnellen Rezept für ein Baguette bin ich auf eines von Monsieurmuffin gestoßen. 

Baguette

Meine Familie war begeistert davon und ich auch! 

Hier also das Rezept

Schnelles Baguette

Zutaten:

500 g Weizenmehl
8 g Trockenhefe (man kann auch frisch verwenden)
300 ml warmes Wasser
1 TL Salz
frische Kräuter (Thymian, Rosmarin, Basilikum - ganz nach Geschmack)
grobes Meersalz

Mehl in eine Schüssel geben und mit Hefe und Salz vermischen. Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, entweder mit Mixer/Knethaken oder in der Küchenmaschine. Kräuter zugeben und gut einkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort auf die doppelte Menge aufgehen lassen. Dauert ca. 20-30 Minuten. 

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 2 Teile teilen. Nicht mehr kneten. Zu 2 Rollen à ca. 30 cm formen, den Teig gegengleich drehen – für die schöne Optik. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit grobem Meersalz bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220°C 15 min. backen und danach auf 200°C runterschalten und nochmals 15 min. backen.

Baguette 

In einer knappen Stunde hat man also ein fertiges, frisches Baguette. 

Es passt natürlich nicht nur zu Gegrilltem. 

Für ein sommerliches Abendessen mit Salat oder Aufstrichen passt es ebenso gut wie zu einer Gemüsecremesuppe oder für die nächste Party. Glaubt mir, Eure Gäste werden begeistert sein und glauben ihr seit ewig dafür in der Küche gestanden. Dabei ist es ruck zuck fertig.  

Baguette

Schnelles Baguette

Ich habe im Rezept Trockenhefe verwendet. Meistens wenn ich schnell einen Hefeteig machen will – bin da sehr spontan – habe ich keine frische Hefe zu Hause. Auf Vorrat kann man sie schlecht kaufen, da sie nicht so lange hält. Da Trockenhefe sehr lange haltbar ist, verwende ich sie immer wieder gerne und es funktioniert gleich gut wie mit frischer! 

liebe_gruesse_s