Kürbis Erdäpfel Strudel

Hallo!

Die Kürbiszeit ist zum Glück noch nicht vorbei! Ich und meine Familie lieben dieses Gemüse. Meine Tochter meinte einmal im Juni zu mir, ob ich nicht Kürbis kochen könnte. Leider musste ich ihr erklären, dass man im Juni keinen Kürbis bekommt.

Darum gibt es ihn jetzt umso öfters und zwar in jeglicher erdenklicher Form. Es ist ein wahnsinnig vielseitiges Gemüse und man soviel daraus machen.

Heute gab es mal einen Kürbis Erdäpfel Strudel.

Obwohl oft in vielen Familien üblich, muss es bei uns am Sonntag nicht immer Fleisch geben. Wie ist das bei Euch so?

Erdäpfel Kürbis Strudel

Kürbis Erdäpfel Strudel

Zutaten:

350g Kürbis
300 g Erdäpfel (Kartoffeln)
50 g Butter
1 Ei
100 Cottage Cheese Kräuter
1 Pkg. Strudelteig (2 Blätter)
30g Butter
Salz, Pfeffer, Tyhmian
 


Erdäpfel mit einer Prise Salz weichkochen. Abkühlen lassen.

50 g Butter schaumig rühren, Ei dazugeben und gut verrühren. Cottage Cheese hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Tyhmian würzen.

Die ausgekühlten Erdäpfel durch die Erdäpfel Presse drücken und zur Butter-Ei-Cottage Cheese Masse geben und verrühren.

Den Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden.

30 g Butter schmelzen.

Die beiden Strudelblätter ausrollen und auf die Arbeitsfläche legen. Ein Strudelblatt herunternehmen. Das unterste Strudelblatt mit der flüssigen Butter bestreichen, das zweite Strudelblatt wieder darauf legen. Wieder mit Butter bestreichen. Die Erdäpfelmasse auf 2/3 des Strudelblattes verteilen.

Kürbis darauf verteilen. Die Seiten der Strudelblätter etwas einklappen und dann den Strudel einrollen. Auf ein Blech oder eine Bratpfanne geben und mit Butter bestreichen.

Im Rohr bei 180° C zirka 45 Minuten backen.

Dazu passt eine Kräutersauce. Dafür 100 g Naturjoghurt mit 100 g Sauerrahm (Schmand) verrühren und  gehackte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Dill etc.) dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kürbis Kartoffel Strudel

 

Strudel gehörten für mich zum Herbst auch irgendwie dazu. Und wie mit dem Kürbis ist es auch mit Strudel. Es gibt unzählige Rezepte und Varianten, von herzhaft bis süß. Ich mag beides.

Öfters gibt es bei uns aber Gemüsestrudel. Man kann im obigen Rezept den Kürbis durch jedes andere Gemüse austauschen. Was man eben gerade zu Hause oder im Garten hat. Je nach Saison, da lässt sich viel variieren.

Kürbis Erdäpfel Strudel

Trotz des Regenwetters, werden wir jetzt noch einen kleine Spaziergang machen. Gummistiefel an und raus geht es. Unseren Schnupfennasen tut die frische Luft gut.

Kürbis Erdäpfel Strudel

liebe_gruesse_s




Gemüsecurry mit Reis

Hallo!

Die Tage verfliegen momentan nur so!

Ist das Wetter schön, verbringen wir die meiste Zeit draußen. Erste Sommerblumen werden gesetzt, die Blumenbeete nach dem späten Frost auf Vordermann gebracht, der Gemüsegarten mit Gemüsepflänzchen gefüllt oder wir genießen einfach nur die Sonne.

Auch unser Mittagessen schreit meist schon laut nach Sommer und so gibt es viel Gemüse und leichte Gerichte. Leichte Gerichte, damit am Nachmittag noch ein Eis im Bauch Platz hat.

Das Gemüsecurry mit Reis zählt definitiv zu den leichten Gerichten. Viele Vitamine!!

Gemüsecurry mit Reis

Gemüsecurry mit Reis

Zutaten für 4 Personen

1 roter, grüner und gelber Paprika
4 Karotten
3 Frühlingszwiebeln
300 g Kichererbsen
180 g Ananasstücke
350 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
1/2 TL Currypaste
Öl
Curry, Salz, Pfeffer
400 g Reis

Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Karotten ebenfalls waschen und in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in nicht zu feine Röllchen schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Karotten zugeben. Zirka 5 Minuten leicht anrösten. Frühlingszwiebel zugeben und nochmals 2 Minuten rösten.

Kichererbsen und Ananasstücke zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kokosmilch und Wasser dazugeben. Die Currypaste mit etwas Wasser anrühren und einrühren. Wer es schärfer mag, nimmt einen ganzen Teelöffel Currypaste.

Das ganze zirka 10 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Reis mit der 1 1/2fachen Menge Wasser kochen.

Reis auf einem Teller anrichten und Gemüsecurry darüber geben.

 

Gemüsecurry mit Reis

Anhand der Zutaten seht Ihr schon, dass das Gericht nicht nur vegetarisch ist sondern auch vegan.

Wir sind zwar keine Vegetarier noch Veganer, aber in meiner näheren Verwandtschaft habe ich eine Vegetarierin. Sie hat schon in sehr frühen Jahren für sich entschieden kein Fleisch und Fisch mehr zu essen. Zu meinem Entsetzen musste ich, durch ihre Erzählungen, feststellen, wie wenig Verständnis Leute oft für diese Lebensform haben. Gerade bei uns “am Land” fällt es den Leuten schwer andere Ernährungsformen zu akzeptieren.

Mein Motto: “Jeder soll und darf leben wie er will!”

Gemüsecurry mit Reis

Wir werden uns dann wieder mal in den Garten verziehen …

liebe_gruesse_s




Brokkoli Käse Sticks

Hallo!

Mit den Brokkoli Käse Sticks haben wir wieder mal ein definitives Kindergericht. Wie ich schon in einem früheren Beitrag geschrieben habe und wie es jede Mama selbst weiß, ist es nicht immer leicht für die Kids zu kochen. Ich probiere “gesunde” Sachen in eine kindgerechte Form zu bringen. Brokkoli Käse Sticks machen sich auf dem Teller gleich viel besser als ein riesiger Berg Brokkoliröschen. Finde sogar ich, als Erwachsener und Gemüsefan ansprechender und leckerer. 

Brokkoli Käse Sticks

Brokkoli Käse Sticks

 

Zutaten:

1 Stück Brokkoli
100 g Semmelbrösel
60 g geriebener Käse
30 g Mehl
1 kleine Zwiebel
1 Ei
Salz, Pfeffer

Brokkoli Käse Sticks
Brokkoli waschen und in Röschen zerteilen. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Brokkoli zirka 5 Minuten weich kochen. Abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken. 


Den Brokkoli in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Zwiebel mit Semmelbrösel, Käse, Mehl und Ei zum Brokkoli geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermischen, so das eine feste Masse entsteht.

Mit den Händen kleine Sticks formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Öl bestreichen und im Rohr bei 180°C 15 Minuten backen, wenden und nochmals 15 Minuten backen. 

Brokkoli Käse Sticks

 

Zum Tippen passt eine Tomatensauce dazu. Wenn Ihr keine Zeit zum Selbermachen habt, könnt Ihr auch einfach Ketchup dazu essen – kindgerecht eben.

Tomatensauce

 

 

 

 

Zutaten:

1 kleine Zwiebel
1 halber roter Paprika
2 Tomaten
1 EL Tomatenmark
250 ml Tomatensaft
1-2 EL Stärke
Salz, Pfeffer
Öl

 

Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Paprika und Tomaten ebenfalls klein schneiden und zugeben. Zirka 5 Minuten rösten. Tomatenmark zugeben und gut einrühren. Mit Tomatensaft aufgießen, salzen und pfeffern nach Bedarf. Auf kleiner Flamme 20 Minuten köchenl lassen. 

Die Sauce durch ein feines Sieb passieren. Man kann auch die “Flotte Lotte” nehmen. Die Tomatensauce in einen Topf geben. Die Stärke mit etwas Wasser glatt rühren und in die leicht köchelnde Sauce einrühren. 

Tomatensauce

Brokkoli Sticks

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachkochen und Ausprobieren!

 

liebe_gruesse_s

 




Spinat Couscous Pfanne

Hallo!

Ja, es gibt heute schon wieder ein Couscous Rezept. Ich habe ja letztes Mal schon gesagt, dass Couscous bei uns momentan sehr beliebt ist. Und ich freue mich, dass es den Kindern so schmeckt. Wenn den Kindern etwas schmeckt, kann es leicht passieren, dass ich es öfters hintereinander koche. Überhaupt wenn es etwas gesundes ist.

spinat couscous pfanne

 

 

Spinat Couscous Pfanne

Zutaten
(für 2 Personen)
1/2 Tasse Couscous
150 g Spinat
3 Karotten
1 kleine Zwiebel
60 g Schafskäse
Öl
Currypaste
Salz, Pfeffer

1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Couscous zugeben und ein paar Minuten rösten. Mit 1 Tasse heißem Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wasser aufkochen lassen, danach Herdplatte ausschalten und Couscous für ca. 5 Minuten quellen lassen.

Zwiebel klein schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel glasig dünsten. Kleingeschnittene Karotten zugeben und ca. 5 Minuten braten. Dann Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Couscous unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1/2 TL der Currypaste mit Wasser anrühren und zugeben. Schafskäse in Stücke zerteilen und darüber streuen.

spinat couscous pfanne

Wer nicht gerne scharf ist, kann die Currypaste auch weglassen bzw. weniger nehmen.

Aufmerksame Facebook Leser wissen, dass wir heute mit unserem ersten Adventmarkt starten. Im Hotel Spirodom in Admont geht es heute um 14:00 Uhr los. Wir sind aufgeregt und freuen uns! Vielleicht treffen wir ja den ein oder anderen von Euch dort!

liebe_gruesse_s




Kürbis Polenta Lasagne

Hallo!

Die Kürbiszeit ist ja noch in vollem Gange – zu unserer Freude. Für den Winter haben wir auch schon einige, in Stücke geschnittene, Kürbisse eingefroren. Prima für eine Suppe an einem kalten Wintertag!

kürbis polenta lasagne

Unser heutiges Rezept ist eine

Kürbis Polenta Lasagne

für 3 Portionen
1/2 Kürbis
500 ml Wasser
125 g Polenta 
2 EL Gemüsesuppen-Pulver
50 g Butter
50 g Mehl
500 ml Milch
200 g Mozzarella
Salz, Pfeffer

Für den Polenta Wasser aufkochen, Gemüsesuppenpulver beigeben und Polenta einrühren. Auf kleiner Flamme ca. 2 min köcheln. Die Masse auf ein Backpapier aufstreichen (ca. 40×25 cm) und auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen in Stücke, so groß wie Eure Auflaufform, schneiden.

In der Zwischenzeit Kürbishälfte von den Kernen befreien, schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben anschließend noch in kleine Stücke teilen. Mit (Kräuter)Salz würzen.

Für die Béchamelsauce Butter in einem Topf erhitzen. Mehl zugeben und alles unter Rühren leicht bräunen lassen. Mit Milch aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zu einer sämigen Sauce einkochen.

Mozzarelle in düne Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform mit Butter bestreichen. Abwechselnd Polenta, Kürbisstücke, Béchamelsauce und Mozzarella einschichten. Mit Mozzarella abschließen.

Im Rohr bei 200°C ca. 45 min backen. Sollte die Oberfläche schon zu braun sein, mit Alufolie abdecken.

kürbis polenta lasagne

Halloween steht ja vor der Tür und ich bin eigentlich überhaupt kein Freund davon. Aber wenn ich auf Instagram oder Blogs so sehe, was da alles an tollen Halloween-Bäckerein gezaubert wird, komme ich auch fast in Versuchung. Lasst Euch überraschen, vielleicht gibt es ein Halloween Rezept für Euch.

kürbis polenta lasagne

liebe_gruesse_s




Kürbis aus dem Ofen

Hallo!

Passend zur Jahreszeit werden wir und auch Ihr, liebe Leser, von Kürbisrezepten überhäuft. Überall liest und sieht man die leckersten Rezepte und kann sich gar nicht entscheiden, was man zuerst macht.

Und jetzt kommen wir auch noch mit einem Rezept daher! Verkraftet Ihr das noch? Wir hoffen!

Kürbis

Eigentlich ist es ja eher eine Beilage, als ein Hauptgericht. Ich habe es aber heute mit eine Kräutersauce und Salat dazu gemacht.

Ideal passt es zu einem gebratenen Stück Schweine- oder Rinderfilet.

Kürbis

Kürbis aus dem Ofen

Zutaten:

1 kleiner Hokkaidokürbis
4-5 Kartoffeln
Kräutersalz
getrockneter Rosmarin
Olivenöl

Kürbis halbieren, Kerne entfernen, schälen und in Spalten schneiden. Die Kartoffeln ebenfalls waschen, schälen und in Spalten schneiden. In einen Bräter (oder Backblech) etwas Olivenöl geben, Kartoffeln dazugeben. Mit Kräutersalz würzen und mit Olivenöl beträufeln. Im Rohr bei 200°C 15 min. garen. Dann die Kürbisspalten zugeben. Großzügig mit Kräutersalz und Rosmarin würzen und nochmals Olivenöl darübergeben. Weitere 30 min. im Backofen garen. Dann die Temperatur auf 220° C erhöhen und auf Grillstufe stellen. Zirka 5-10 min. grillen, je nach Bräunungswunsch.

kürbis

kürbis

Wie Ihr seht ist es ein total unkompliziertes schnelles Rezept. Es brät alleine im Ofen vor sich hin und man hat dann Zeit den Staubsauger zu schwingen um die ganzen Kürbiskerne einzusaugen, die beim Kürbis aufschneiden in der Gegend herumgespritzt sind.

liebe_gruesse_s




Asiatische Gemüsenudeln

Hallo!

Nachdem wir die Kürbissuppe (klick hier) auf asiatisch gepimpt haben, kam der Guster nach mehr asiatischem Essen!

Oft vergesse ich auf die asiatische Küche, obwohl da mit viel frischem Gemüse gekocht wird und Gemüse liebe ich eigentlich in jeglicher Form.

asiatische Nudeln

Eigentlich ist das Rezept durch reines Gemüseverwertungs-Muss entstanden. Oft nach dem “Was koche ich heute” Blick in den Kühlschrank, sehe ich, dass ich noch einen halben Brokkoli, 3 Karotten, 1 Tomate, 1/2 Paprika, 1/4 Zucchini etc. habe. Was damit machen??? Meist werden solche Gemüsereste zu einem Sugo verkocht. Dazu hatte ich aber diesesmal keine Lust. Also enstand folgendes Rezept:

Asiatische Gemüsenudeln

(4 Portionen)

1/2 Brokkoli
1/2 Zucchini
3-4 Karotten
1 kleiner grüner Paprika 
4-5 Stiele Mangold
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3-4 EL Sojasauce
6 EL Kokosmilch
400 g Bandnudeln
Öl
Salz, Pfeffer, Prise Zimt

Das Gemüse waschen, Brokkoli in Röschen teilen, Zucchini der Länge nach halbieren und in feine Scheiben schneiden, Karotten in Streifen schneiden, Paprika in Stücke und Mangold ebenfalls in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen.

Wasser für Nudeln aufsetzen und zum Kochen bringen.

Zwiebel in der Pfanne leicht anschwitzen. Knoblauch zugeben. Dann Karotten und Paprika zugeben und leicht braten, danach Zucchini und Brokkoli zugeben und mitbraten. Zum Schluß den Mangold beigeben. Nochmals kurz braten, mit einer Prise Zimt, wenig Salz und Pfeffer würzen. 

Ungefähr wenn ich die Zucchini und den Brokkoli in die Pfanne gebe, kommen die Nudeln ins kochende Wasser. So werden sie genau fertig, wenn das Gemüse gar ist.

Nudeln abseihen (nicht abschrecken), zum Gemüse geben und gut durchmischen. Zuerst Sojasauce und dann Kokosmilch einrühren. 

asiatische Nudeln

Natürlich kann man dieses Gericht mit jeder Art von Gemüse machen. Da ist Euren Ideen, Vorlieben (oder “Was-habe-ich-im-Kühlschrank-und-muss-weg”) freier Lauf gelassen.

Asiatische Gemüsenudeln

Alle Figurbewussten dürfen sich auch freuen, denn wie Ihr schon an der Zutatenliste gesehen habt, sind in diesem Gericht wenige Kalorien versteckt. Da darf man sich ruhigen Gewissens noch Nachschlag holen. 

liebe_gruesse_s




Kartoffelrolle mit Faschiertem und Sauerkraut

Ihr liebt Kartoffeln? Wir auch! Deshalb gabs heute bei uns eine leckere, mit Faschiertem gefüllte Kartoffelrolle und Sauerkraut!

IMG_8814 bearbeitet

Bei diesem Gericht ist für alle was dabei! Mit ein bisschen Fleisch und viel Gemüse kann man die ganze Familie zufrieden stellen!


Kartoffelrolle mit Faschiertem und Sauerkraut


Zutaten Kartoffelteig

1 kg mehlige, gekochte und warme Kartoffel
3 dag Butter
5 dag Grieß
25 dag Mehl
2 Eier
Salz


Die noch warmen Kartoffel durch die Kartoffelpresse pressen und die Butter untermengen. Die Masse etwas auskühlen lassen und mit den restlichen Zutaten verkneten. Diesen Kartoffelteig darf man nicht rasten lassen. Deshalb wird in der kurzen Zeit des Auskühlens die Fülle vorbereitet.


Zutaten Fülle

50 dag gemischtes Faschiertes
1 mittelgroßer Zwiebel
3 kleine Knoblauchzehen
Petersilie, Salz und Pfeffer

Den Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl goldbraun rösten. Das Faschierte dazugeben und ebenfalls rösten. Mit frischer Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken!  

IMG_8831 bearbeitet

Die Kartoffelmasse auf Frischhaltefolie ausrollen, mit der Fleischmasse füllen und mit Hilfe der Frischhaltefolie zur Rolle drehen! Die Rolle wird nun in gleichmäßig große Stücke geschnitten, welche in ein wenig Olivenöl in der Pfanne von beiden Seiten kross gebraten werden!

IMG_8824 bearbeitet

Besonders gut schmeckt uns zur Kartoffelrolle Sauerkraut!


Zutaten Sauerkraut

1 mittelgroßer Zwiebel
50 dag Sauerkraut
Gemüsebrühe 
Maizena

Den Zwiebel goldbraun rösten, das Sauerkraut dazu, mit Brühe aufgießen bis das Sauerkraut bedeckt ist und am besten im Schnellkochtopf 20 min kochen! Mit Maizena binden und zur Kartoffelrolle genießen!

IMG_8827 bearbeitet

Lasst euch dieses leckere Rezept schmecken und genießt diese herrlichen Herbsttage!

liebe_gruesse_s




Polenta-Zucchini Laibchen (vegetarisch)

Hallo!

Ich muss ehrlich sagen, ich bewundere Vegetarier, noch mehr Veganer. Ich bin zwar nicht der riesige Fleischesser und komm auch mal ein paar Tage ohne aus, aber völlig darauf zu verzichten, fiele mir dann doch schwer. Und absolut unvorstellbar wäre es für mich auf alle tierischen Produkte zu verzichten. Zu sehr liebe ich Käse! 

Dennoch finde ich die vegane Küche spannend und lese und stöbere gerne durch Rezepte. Es gibt unzählige Ideen auf die ich gar nicht kommen würde. 

Zucchini Polenta Laibchen

Als Rezept haben wir diesmal Polenta Zucchini Laibchen. Ein vegetarisches Gericht. 

Polenta Zucchini Laibchen

Zutaten

450 g Zucchini
40 g Kürbiskerne
600 ml Wasser
170 g Polenta
1 kleines Stück Butter
Salz, Pfeffer, Muskat

Joghurtdip:

100 Joghurt
50 g Sauerrahm
frische Kräuter nach Wahl 
Kräutersalz
Pfeffer

Die Zucchini schälen und reiben. Mit Salz würzen, in ein Sieb geben und das austretende Wasser abtropfen lassen. Eventuell ein wenig nachhelfen und die Zucchini ausdrücken. Wasser aufkochen, Butter und eine Prise Muskat zufügen. Polenta einrühren. Alles cremig einkochen lassen, dauert ca. 1 min. Die Polenta sollte nicht zu fest werden. Überkühlen lassen. Kerne fein hacken. Zucchini, Polenta und Kerne miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Pfanne Öl erhitzen und aus der Masse kleine flache Laibchen formen und goldgelb backen.

Für den Joghurtdip Joghurt und Sauerrahm vermischen. Frische Kräuter nach Wahl (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Thymian, Majoran, Dill) zugeben. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.

Zucchini Polenta Laibchen

Wenn man das kleine Stück Butter beim Kochen der Polenta weglässt ist das Gericht eigentlich vegan. Ja der Joghurtdip passt natürlich auch nicht. Aber ich bin mir sicher da lässt sich eine Alternative finden. 

Polenta-Zucchini Laibchen (vegetarisch)

Polenta-Zucchini Laibchen

Ihr seht also, dass es bei uns auch vegetarisch bzw. vegan geht. Wir werden uns bemühen, in Zukunft  hin und wieder mal solche Rezepte für Euch zu kreieren. 

Wir wünschen Euch einen schönen Wochenstart! 

liebe_gruesse_s




Zucchini Frittata

Hallo!

Geht es Euch auch manchmal so, dass Ihr keine Idee für ein gesundes, schnelles und leckeres Abendessen habt? Bei uns beschweren sich die Kinder hin und wieder, dass es immer das Gleiche gibt. 

 

Gestern gab es also, da wir ja sooooo viele Zucchinis haben, eine Zucchini-Frittata. Frittata ist ein italienisches Omelett. 

Zucchini_Frittata1

 

Zucchini-Frittata

(für 2-3 Personen)

Zutaten:

400 g gelbe/grüne Zucchini 

Kräuter (Petersilie, Thymian, Schnittlauch …)

2 Knoblauchzehen
4 Eier
100 g Schafskäse
Kräutersalz
Pfeffer
Öl 

Zucchini schälen und grob reiben. Zucchini in ein Sieb geben und etwas stehen lassen, damit sie Flüssigkeit verlieren.

Derweil Eier in eine Schüssel geben, Kräuter hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und aufschlagen.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Zucchinis zugeben und leicht anbraten. Knoblauch zugeben und noch kurz weiterbraten. Eiermischung darüber gießen und stocken lassen. Schafskäse darüber bröseln und dann das Ganze bei ca. 200°C im Backrohr goldbraun fertig backen. Dauert ca. 8-10 min. 

Aus dem Rohr nehmen und eventuell nochmals mit etwas Schafskäse und Schnittlauch bestreuen. Gleich in der Pfanne servieren. 

Zucchini_Frittata6

Die Frittata lässt sich auch prima in Stücke schneiden und so servieren. Ich wollte davon auch eigentlich auch noch ein Bild machen, aber die Kinder wollten schon unbedingt essen und so habe ich es dann total vergessen. 

Mit einem Salat und Brot ist es auch mal ein prima Mittagessen. 

 

Im Prinzip kann man in so eine Frittata fast alle Arten von Gemüse geben, auch Pilze und Schinken passen prima rein. Eigentlich ist es ein Resteverwertungsessen. 

Zucchini_Frittata5

liebe_gruesse_s




Gegrillte Zucchini mit Rucola

Hallo!

Leider, hat sich der Sommer bei uns mit schweren Unwettern wieder verabschiedet.

Wir hoffen, dass er sich bald wieder zurück meldet.

Ein passendes Rezept für den nächsten heißen Sommertag, an dem man nicht viel Zeit in der Küche verbringen will, haben wir schon parat.

 Zucchini_11.7.16

Gegrillte Zucchini mit Rucola und Käse

Zutaten:
1/2 gelbe Zuchini
Kräutersalz
ein kleiner Bund Rucola
20 g Mozzarella
10 g Blauschimmelkäse
Olivenöl

Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Mit Kräutersalz würzen. Plattengrill vorheizen. Zucchini mit Küchenpapier trocken tupfen, da ihnen das Salz Wasser entzieht. Auf Grill legen und von beiden Seiten grillen. Auf Teller legen, eventuell nochmals mit Kräutersalz würzen und mit Rucola belegen. Käse mit den Fingern in kleine Stücke zerreißen und darüber streuen. Mit ein bißchen Olivenöl beträufeln.

Gegrillte Zucchini mit Rucola

Wenn unsere Zucchini Pflanzen im Garten weiter so wachsen, werden wir Euch noch das ein oder andere Zucchini Rezept für Euch haben.

Zucchini1_11.7.16

liebe_gruesse_s