Polenta Lauch Suppe

Hallo!

Schon wieder ist eine Woche rum und außerdem haben wir schon Anfang November. Ach, bald ist Weihnachten. Ich bin schon dabei die Keksrezepte hervorzukramen und in Backbüchern zu schmökern.

Und da ich beim Schmökern fast die Zeit übersehen habe, gab es heute nur eine schnelle Polenta Lauch Suppe.

lauch polenta suppe1

Polenta Lauch Suppe
(für 4 Personen)

Zutaten:
100 g Lauch
30 g Butter 
80 g Polenta
900 ml Gemüsesuppe
50 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Käsekrusterl:
50 g weiche Butter
50 g Parmesan
1 Ei
Paprikapulver
6 Scheiben Toast/Schwarzbrot

Lauch waschen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Lauch in aufgeschäumter Butter anschwitzen. Polenta zugeben, gut verrühren und mit Suppe aufgießen. Zirka 10 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Sahne zugießen. Suppe kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Für die Käsekrusterl weiche Butter mit Parmesan, Ei und Paprikapulver verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zirka 10 Minuten ziehen lassen. Backrohr auf Grillstufe 220°C vorheizen. Brot mit Käsemasse bestreichen. Im Rohr ungefähr 5 Minuten überbacken. Suppe in Teller geben, mit Petersilie bestreuen, mit Kernöl beträufeln und mit Käseskrusterl servieren.

lauch polenta suppe

Seid Ihr auch so verrückt und sucht schon nach passenden Keksrezepten. Falls ja, würde mich interessieren welche Kekse auf Euren Adventstisch kommen? Habt Ihr Rezeptklassiker, die es jedes Jahr wieder gibt oder probiert Ihr immer neue Kekse?

lauch polenta suppe

Bei mir gibt es immer ein paar Klassiker, die die ganze Familie lieben und wenn dann die Backlust noch da ist, probiere ich auch gerne mal etwas Neues.

Polenta Lauch Suppe

Wir wünschen Euch ein schönes restliches Wochenende!

liebe_gruesse_s




Kürbissuppe asiatischer Art

Hallo!

Was gehört zum Herbst definitiv dazu? 

Für mich jedenfalls Kürbissuppe! 

Suppen stehen im Herbst sowieso wieder öfters auf der Speisekarte. Es gibt ja Leute die können immer Suppe essen, egal ob es draußen 30°C im Schatten hat. Ich gehöre nicht dazu. Suppe gibt es bei uns im Herbst und Winter. 

Kürbissuppe

Die klassische Kürbiscremesuppe kennt jeder, daher habe ich ihr einen leichten asiatischen Hauch, mit Reisnudeln, Sojasauce und Kokosmilch verliehen!

Kürbissuppe

 Asiatische Kürbiscremesuppe

1 kleiner Kürbis (Hokkaido)
2 Knoblauchzehen
15-20 g frischen Ingwer
2 Stk. Frühlingszwiebel
1/2 Broccoli
750 ml Gemühsebrühe
2 EL Sojasauce
1 EL Erdnussmus
150 ml Kokosmilch
50 g Reisnudeln
Öl, Salz, Pfeffer
eventuell frischer Koriander

Kürbis schälen, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Öl erhitzen, Frühlingszwiebel kurz anbraten, Knoblauch und Ingwer zugeben und ganz kurz mitbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und Kürbisstücke zugeben. Auf kleiner Flamme kochen lassen bis der Kürbis weich ist. Etwa die Hälfte der Suppe mit dem Pürierstab pürieren und mit der restlichen Suppe vermengen. Erdnussmus, Sojasauce und Kokosmilch einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen und zur Suppe geben und weich kochen (ca. 7-10 min). Reisnudeln lt. Packungsanweisung kochen. Nach dem Abschrecken die Reisnudeln mit dem Messer in kleine Nudelstücke schneiden. Wenn der Brokkoli weich ist Reisnudeln und eventuell Koriander (Geschmacksache) zugeben.

Kürbissuppe

Kürbissuppe Glasnudeln

 

Ich habe die Reisnudeln diesemal nicht klein geschnitten und ich kann Euch sagen, es war definitiv ein Fehler. Aber fürs Foto sieht es doch so viel schöner aus. Ja, nur leider mussten wir die Suppe dann mit Löffel und Gabel essen. Nicht so prickelnd!

Kürbissuppe asiatischer Art

Gibt es bei Euch essenstechnisch ein “Must-have” im Herbst, damit Ihr Euch so richtig herbstlich einstimmen könnt?

Wir genießen die letzten fast sommerlich warmen Tage und hoffen Ihr könnt es auch!

liebe_gruesse_s