Schweinebraten (Bratl) aus dem Kugelgrill

Heute gibt’s einmal ein deftiges Rezept von uns! Am Wochenende gabs Schweinebraten aus dem Kugelgrill! Durch das indirekte Garen über der Holzkohle bekommt der Braten eine ausgezeichnet rauchige Note!

Schweinsbraten mit Sauerkraut und Knödel

 Schweinebraten aus dem Kugelgrill

Wir verwenden für unser Bratl am liebsten Schweinekarree, Schweineschopf und / oder Schweinebauch! Wieviel Fleisch man verwendet hängt von der Anzahl der essenden Personen ab. Das Fleisch wird am besten am Vortag mit Salz, Knoblauch, Kümmel und Schweineschmalz eingerieben.

DSC_0358 bearbeitet

Am Tag des großen Festmahls beginnt man mit dem Vorglühen der Grillbriketts! Wir machen das mit Hilfe eines Anzündkamins!

glühende Kohlen

 

Sind die obersten Briketts so weiß wie auf unserem Bild, kann man sie links und rechts hinter die dafür vorgesehenen Begrenzer im Kugelgrill leeren. Nun gibt man den Grillrost in den Griller und stellt das Fleisch in die Mitte! Die Pfanne mit dem Fleisch darf keiner direkten Hitze ausgesetzt sein, deswegen liegen die Kohlen auch links und rechts am Rand!

Zum Fleisch gibt man ca. 1/4l Wasser und noch zusätzliches Scheineschmalz (ca. 3-4 EL). Mit diesem Saft wird immer wieder aufgegossen! Nun schließt man den Deckel des Kugelgrills und öffnet die unteren Luftlöcher! Mit den Luftlöchern im Deckel wird die Temperatur geregelt! Es sollten während der ganzen Garzeit nicht mehr als 180 Grad im Grill sein!

Kurz vor Ende der Garzeit (sprich: 1kg Fleisch – 1 Stunde braten, 2 kg Fleisch – 2 Stunden braten usw.) kann man die Temperatur für kurze Zeit stark erhöhen, indem man noch einen halben Anzündkamin frische Grillbriketts in den Griller gibt. So wird die Kruste des Bratens schön kross!

 

Schweinebraten (Bratl) aus dem Kugelgrill

Bei uns wird der Schweinsbraten mit Knödeln, Sauerkraut und mitgebratenen Kartoffeln serviert! Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken!

liebe_gruesse_s