Ajvar

Leider ist unser Urlaub schon vorbei! Wir haben uns jedoch schöne, kulinarische Erinnerungen nach Hause geholt und uns an einem selbstgemachten Ajvar versucht. Es ist uns ausgezeichnet gelungen! Das Rezept stammt von der rumänischen Mutter einer Freundin!

IMG_8396 bearbeitet   Dieses Rezept besteht nicht aus vielen Zutaten, benötigt aber viel Zeit um gar zu werden!  

AJVAR

5kg Melanzani 5kg roter Paprika 3kg Zwiebel(weiß) 1 Liter Tomatensaft 1 Liter Öl Lorbeer Pfeffer Salz Einsiedehilfe Zuerst werden die Melanzani über offenem Feuer gegrillt bis die Haut platzt und die Frucht sehr weich ist!

Melanzani

Melanzani gegrillt

Am besten gibt man sie nach dem Grillen in einen großen Topf mit Deckel! Durch den Dampf löst sich die Haut nach kurzer Zeit wunderbar! Wenn die Melanzani soweit ausgekühlt sind, dass man sie gut angreifen kann, wird die Schale abgezogen und das Fruchtfleisch ganz klein zusammengehackt!

 Melanzanipüree

Nun werden die kleingeschnittenen Zwiebel (das macht man am besten mit Hilfe eines Fleischwolfs) im Öl goldgelb angedünstet. Danach die ebenfalls im Fleischwolf zerkleinerten Paprika, die fertige Melanzanimasse und den Tomatensaft zugeben.

roter Paprika

Mit den angegebenen Gewürzen würzen und über mehrere Stunden bei geringer Hitze und unter ständigem Umrühren köcheln, bis sich an der Oberfläche kein Wasser mehr absetzt.

Achtung!!!: Die Masse setzt sich extrem am Topfboden ab und spritzt bei zu großer Hitze!

Ist das Ajvar fertig, nochmal mit Salz würzen, die Einsiedehilfe unterrühren und noch heiß in sterilisierte Gläser abfüllen.

Ajvar

Ajvar schmeckt zu Gegrilltem oder aufs Brot! Wer es gerne scharf hat, gibt einfach die gewünschte Menge Chili dazu!

Ajvar

Wir wünschen euch viel Spaß und Geduld beim Ausprobieren!

  liebe_gruesse_s

Kommentar schreiben:

Kommentare: