Gebratene Kichererbsen mit Parmesan

Hallo!

Ein weiteres Snackrezept für Kinder gibt es heute. Obwohl es nicht nur für Kinder ist, für die nächste Party sind gebratene Kichererbsen ein prima Chipsersatz.

Kichererbsen

Kichererbsen kennen viele von Euch sicher von der Köstlichkeit Hummus. Kichererbsen sind Hülsenfrüchte und reich an Proteinen und Mineralstoffen. Sie wirken sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem, die Verdauung und den Blutzuckerspiegel aus.

Kichererbsen

Gebratene Kichererbsen mit Parmesan

Zutaten:

150 g trockene Kichererbsen oder
1 Dose Kichererbsen (gekocht)
2-3 EL Parmesan
Knoblauchpfeffer
Salz
getrockneter Basilikum
Öl

Die Kichererbsen gründlich waschen und in Wasser mind. 12 Stunden einweichen. Danach nochmals abspülen. Kichererbsen in einen Kochtopf geben und mit Wasser auffüllen, 1  - 1,5 Stunden kochen.

Haltet Euch genau an die Einweichzeit und spült die Kichererbsen wirklich gut ab, da Kichererbsen im Rohzustand den Giftstoff Phasin enthalten, den auch grüne Bohnen im ungekochten Zustand enthalten.

Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt fertig gekochte Kichererbsen aus der Dose.

In einer Pfanne ca. 2-3 EL Öl erhitzen und die Kichererbsen dazugeben. Etwa 15-20 min knusprig braten. Parmesan, Knoblauchpfeffer, Salz und getrockneten Basilikum vermischen. Kichererbsen vom Herd nehmen und die Parmesanmischung darüberstreuen. Gut verrühren und auf ein Teller zum Auskühlen geben.

Kichererbsen

Die gebratenen Kichererbsen halten sich im Kühlschrank ein paar Tage, aber meiner Meinung nach, schmecken sie frisch am besten.

Als kleiner Zwischensnack für die Schuljause oder am Nachmittag wenn Schulfreunde zu Besuch sind oder für die nächste Party - gebratene Kichererbsen gehen immer! Und vor allem ist es ein gesunder Snack!

Gebratene Kichererbsen mit Parmesan

liebe_gruesse_s

Kommentar schreiben:

Kommentare:

Icon Address von Deko-Impressionen am 19.09.2016 um 10:33

Das ist eine wunderbare Idee und schmeckt bestimmt traumhaft. Alles Liebe. Katharina

Icon Address von kochschuerze am 20.09.2016 um 20:29

Hallo Katharina! Danke, es ist wirklich ein super Snack - einfach mal ausprobieren! Liebe Grüße Kerstin und Elke