Marmeladestangerl aus Topfenteig

Hallo!

Momentan habe ich das Gefühl, Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür. Ich weiß nicht ob es am Wetter, sprich Kälte und Schnee auf den Bergen liegt, an der Unmenge von Lebkuchen in den Supermärkten oder an der Weihnachtsdeko, die man bereits in vielen Einrichtungshäusern kaufen kann.

Jetzt warte ich nur mehr darauf, dass der Weihnachtsmann durch die Fernsehwerbung läuft und dann ist es definitiv Zeit für die ersten Kekse.

Marmeladestangerl

Einstweilen begnügen wir uns aber noch mit diesen Marmeladestangerl, die wir heute gebacken haben. Ich habe sie aus einem Topfenteig, der ruck-zuck fertig ist, gemacht.

Marmeladestangerl

Marmeladestangerl aus Topfenteig

Zutaten Topfenteig

250 g Butter 250 g Topfen 250 g Mehl Prise Salz 120 g Marillenmarmelade

Butter mit Mehl verbröseln. Topfen und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 1/2 Std. im Kühlschrank rasten lassen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und in gleichmäßige Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat einen kleinen Klecks Marillenmarmelade geben und zwei Ecken übereinander einschlagen. Andrücken, damit die Teigecken beim Backen nicht aufspringen. Mit verquirltem Ei bestreichen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech bei 200°C ca. 12-15 min. goldgelb backen.

Marmeladestangerl

Marmeladestangerl

Dadurch kein Zucker im Teig ist, schmeckt er richtig leicht.

Heute vormittag gebacken und schon sind fast alle Stangerl aufgegessen. Meine Familie ist regelrecht darüber hergefallen.

Marmeladestangerl

Marmeladestangerl aus Topfenteig

liebe_gruesse_s

Kommentar schreiben:

Kommentare:

Icon Address von Steiner Andrea am 24.02.2018 um 11:17

Sehr, sehr gut. Einfach traumhaft

Icon Address von Marion am 17.03.2018 um 7:21

Hi! Eine Frage bitte: sollte die Butter fürs Zerbröseln noch kalt oder besser schon zimmerwarm sein? LG aus Südtirol:-)

Icon Address von kochschuerze am 17.03.2018 um 11:35

Hallo Marion! Die Butter sollte noch kalt sein. Wünsche gutes Gelingen! Liebe Grüße Kerstin und Elke

Icon Address von Claudia am 23.03.2018 um 9:14

Eine Frage. Was ist denn Töpfen? LG

Icon Address von Claudia am 23.03.2018 um 9:18

Ich meinte Topfen. 😀

Icon Address von kochschuerze am 23.03.2018 um 13:32

Hallo Claudia! Bei uns in Österreich wird Quark als Topfen bezeichnet! Liebe Grüße Kerstin

Icon Address von Rosi am 27.03.2018 um 21:19

Hallo, Die sehen toll aus! Welchen Quark hast du denn verwendet? Mager oder Fettstufe? Lg

Icon Address von kochschuerze am 27.03.2018 um 21:58

Hallo! Ich verwende Quark mit 20% Fettgehalt. Magerquark würde ich nicht nehmen. Liebe Grüße Kerstin

Icon Address von Bettina am 09.04.2018 um 14:13

Sehr sehr lecker Danke für das tolle Rezept

Icon Address von Margitta am 15.04.2018 um 10:26

Sehr, sehr lecker, mein Enkel darf keine Eier perfekt!!!!

Icon Address von kochschuerze am 15.04.2018 um 12:24

Die werden dem Kleinen bestimmt schmecken!! Liebe Grüße Kerstin

Icon Address von Eveline Sachse am 27.10.2018 um 10:34

Das geht sehr schnell, schmeckt wirklich sehr gut und ich hab es auch schon mit Apfelstücken und Kirschen gefüllt. Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass es am besten mit kühlschrankkalter Butter geht.

Icon Address von kochschuerze am 29.10.2018 um 13:32

Hallo Eveline! Es freut uns immer wieder, wenn unsere Rezepte gut ankommen und auch unseren Lesern schmecken. Vielen Dank Liebe Grüße Kerstin