Mohn Zitronenkuchen

Hallo!

Draußen tobt ein Gewitter und so finde ich endlich wieder mal Zeit einen Beitrag zu schreiben.

Den Mohn Zitronenkuchen habe ich schon vor einer Woche oder sogar zwei gebacken. Erschreckend, ich weiß es gar nicht mehr genau. Die Zeit vergeht momentan so schnell. Bald sind die Ferien vorbei. Normalerweise sind die letzten zwei bis drei Wochen schon etwas zäh, den Kindern ist langweilig und sie freuen sich eigentlich schon wieder auf die Schule.

Mohn Zitronenkuchen

So nun aber wieder zum Mohn Zitronenkuchen. Ich habe den Kuchen in einer großen Kastenform gebacken. Ist mal etwas anderes. Meistens bäckt man seine Kuchen in einer Kranzform oder am Backblech. Die Kastenform ist mal eine tolle Alternative. Ich denke selbst viel zu wenig daran, sie zu benutzen. Aber unbedingt eine große benutzen. Für die kleine ist es zu viel Teig. Meine hat eine Länge von 31cm und ist 10 cm tief.

Mohn Zitronenkuchen

Mohn Zitronenkuchen

Zutaten:

Zitronenteig:

4 Eier
250 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
200 ml (Mineral)wasser
350 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
2 Zitronen

Mohnteig:

300 g Mohn
150 ml Milch
60 g Butter
70 g Zucker
40 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
1 Ei

Zitronenguß:

50 g Staubzucker
1-2 EL Zitronensaft

Zuerst die Mohnmasse zubereiten, da sie etwas Zeit zum Quellen braucht. Mohn mit Milch, Butter und 50 g Zucker kurz aufkochen lassen. Dabei ständig umrühren. Vom Herd nehmen und zirka 20 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit den Zitronenteig zubereiten.

Die Eier mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Zitronen auspressen und zusammen mit Öl und Wasser unter ständigem Rühren beigeben.

Mehl mit Backpulver vermischen und unter den Teig heben.

Zur Mohnmasse nun das Mehl, 20 g Zucker, Backpulver und Ei geben und gut unterrühren.

Die Kastenform befetten und mit Mehl ausstäuben. Den Boden der Kastenform mit Zitronenteig befüllen. Mit Hilfe eines Löffels 2 Streifen der Mohnmasse auf den Zitronenteig geben. Wieder Zitronenteig darauf geben und dann wieder 2 Streifen Mohnmasse. Mit dem restlichen Teig in dieser Art weitermachen.

Den Kuchen bei 180°C zirka 70 Minuten backen - Stäbchenprobe.

Den erkalteten Kuchen aus der Form lösen. Für den Zitronenguss Staubzucker und Zitronensaft verrühren. Der Guss sollte nicht zu flüssig sein. Wenn er schwer vom Löffel tropft ist er passend.

Mohn Zitronenkuchen

Damit der Kuchen besonders dekorativ ist - das Auge ist ja bekanntlich mit- könnt ihr auf dem Zitronenguss noch einige Zitronenzesten verteilen.

Mohn Zitronenkuchen

Habt Ihr eigentlich Erfahrung mit Backtrennsprays? Gute Erfahrungen meine ich?

Ich habe mir vor ein paar Wochen solch einen gekauft. Ja, obwohl ich so viel backe habe ich solch einen Backtrennspray noch nie benutzt. Bin eher so der altmodische Typ mit befetten und bestäuben der Backform. Und eines schon vorweg, ich werde bei meiner üblichen und gewohnten Art bleiben.

Ich war so etwas von enttäuscht von diesem Spray. Nicht, das er nicht das gewünschte Ergebnis liefert. Es ist nur so, dass er unglaublich stinkt. Im ersten Moment dachte ich, ich hätte den Backofenreiniger erwischt. Ich habe dann mal auf der Inhaltsliste auf der Dose nachgesehen, eigentlich sind keine bedenklichen Sachen drinnen, aber woher kommt nur der Gestank.

Ist das bei all diesen Backtrennsprays so? Würde mich über Eure Erfahrungen freuen!

Mohn Zitronenkuchen

liebe_gruesse_s

Kommentar schreiben:

Kommentare:

Icon Address von Edith am 12.09.2017 um 22:08

Oh der Kuchen ist genau meins..ich liebe Mohn,ich liebe alles mit Zitronen. Backspray verwende ich nicht..ich fette meine Formen noch mit Butter und Kokosflocken. L.G.Edith

Icon Address von kochschuerze am 13.09.2017 um 6:40

Hallo Edith! Ich bin auch wieder auf's fetten der Form umgestiegen. Backspray ist definitiv nichts für mich! Liebe Grüße Kerstin